Rechtsschutz

Grundsätzliches

  • Der Rechtsschutz umfasst einen zivil- und strafrechtlichen Schutz
  • Der Berechtigte kann sich gegen unerlaubte Eingriffe mittels Klagen zu Wehr setzen

Feststellungsklage

  • =   (subsidiäre) klageweise Feststellung, dass ein bestimmtes Rechtsverhältnis besteht oder nicht besteht

Unterlassungsklage

  • =   Veranlassung eines gerichtlichen Verbots gegen eine drohende Verletzung

Beseitigungsklage

  • =   Klage auf Beseitigung einer bestehenden Verletzung

Verletzungsklage

  • =   Verpflichtung der beklagten Partei, die Herkunft des verletzenden Objekts bekannt zu geben

Schadenersatz- und Genugtuungsklage

  • =   Klage auf Ersatz des durch die Urheberrechtsverletzung eingetretenen Schadens und ggf. Genugtuung

Weiterführende Informationen

Drucken / Weiterempfehlen: