AW-Kautelen

Die einzelnen Aspekte bzw. Elemente eines Architekturwettbewerbs (AW) sind:

Definition

  • Architekturwettbewerb   =         öffentliche angekündigte Aussetzung einer Belohnung für das Erbringen eines Bauprojekt-Lösungsvorschlags

Abgrenzungen

  • Geschlossener Wettbewerb
    • =   Einladung bestimmter Architekten
  • Studienauftrag
    • =   besondere Form der Planerauswahl aus mehreren Teilnehmern

Verbreitung

  • In der Baubranche hat der Architekturwettbewerb eine bedeutende Rolle, v.a. bei grösseren Bauprojekten und solchen der öffentlichen Hand

Veranstalter

  • Bauherr
    • meistens der Grundeigentümer

Teilnehmer

  • Jedermann (offenes Verfahren)
    • meistens Architekten und Planer
  • Teilnehmerkreis-Beschränkung (selektives Verfahren)
    • Der Veranstalter bestimmt den Teilnehmerkreis; er kann diesen personell oder geografisch beschränken

Wettbewerbsarten

  • Planungswettbewerb
    • Ideenwettbewerb
      • =   Vorschläge für konzeptionelle Lösungen
    • Projektwettbewerb
      • =   Vorschläge für Lösung eines komplexen Projektes
  • Gesamtleistungswettbewerb
    • =   Vorschläge für einen Gesamtlösungsvorschlag
  • Kombinationen der vorgenannten Wettbewerbsformen

Inhalt / Aufgabenstellung

  • Preisausschreiber tut seine Wünsche kund
  • Prämiert (und entschädigt) werden jene Wettbewerbsleistungen, die diesen Wünschen am besten entsprechen

Termin

  • Der Veranstalter bestimmt, bis wann die Teilnehmer ihre Arbeiten einzureichen haben

Belohnung

  • Völlige Freiheit besteht für den Veranstalter in der Belohnungsfrage

Preisgericht (auch: Jury)

  • Der Veranstalter bestimmt die Jury, d.h. die Anzahl Preisrichter und ihre Zusammensetzung
    • Als Preisrichter werden meistens anerkannte Fachleute der Branche und des Gemeinwesens berufen
    • Eine höhere Preisrichterzahl verspricht eher Objektivität
  • Die Teilnehmer unterwerfen sich dem Entscheid des Preisgerichts

Weiterführende Literatur

  • KOLLER ALFRED, Der Architekturwettbewerb, in Gauch Peter / Tercier Pierre, Das Architektenrecht, 3. überarbeitete und ergänzte Auflage, Freiburg 1995, S. 67 ff.
  • SCHERLER STEFAN, Der Wettbewerb nach der SIA-Ordnung 142, in: Stöckli Hubert / Siegenthaler Thomas (Hrsg.), Die Planerverträge, Zürich 2013, S. 123 ff.

Drucken / Weiterempfehlen: