Ungerechtfertigte Bereicherung

Bei vollmachtlosem Handeln des Architekten und Ausbleiben der nachträglichen Genehmigung des Bauherrn können Ansprüche des Dritten aus ungerechtfertigter Bereicherung gegen den Vertretenen und / oder den Vertreter bestehen.

Mehr siehe Ungerechtfertigte Bereicherung | ungerechtfertigte-bereicherung.ch

Denkbar ist auch ein sachenrechtlicher Ersatzanspruch gegen den Bauherrn aus Verwendung von Material auf fremdem Boden (vgl. ZGB 672).

 

Weiterführende Informationen unter Verjährungsfristen beachten

Drucken / Weiterempfehlen: