Bauleitungsvertrag

Der Bauleitungsvertrag (unter Einschluss der Mitwirkung bei der Arbeitsvergabe) wird nach Lehre und Rechtsprechung als einfacher Auftrag (OR 394) qualifiziert.

Der Architekt (Planer) schuldet nur – aber immerhin – eine sorgfältige Arbeit, nicht aber einen Arbeitserfolg.

Weiterführende Literatur

  • FELLMANN WALTER, Berner Kommentar, N 181 zu OR 394
  • GAUCH PETER, Vom Architekturvertrag, seiner Qualifikation und der SIA-Ordnung 102, in Gauch Peter / Tercier Pierre, Das Architektenrecht, 3. überarbeitete und ergänzte Auflage, Freiburg 1995, S. 14 / Rz 34
  • GAUTSCHI GEORG, Berner Kommentar, N 43a zu OR 394
  • TAUSKY ROBERT, Die Rechtsnatur der Verträge über die Planung von Bauwerkverträgen, Diss. Zürich 1991, 255

Weiterführende Informationen

Drucken / Weiterempfehlen: